Starting 04.11.2011 18:00 Uhr
Ending 06.11.2011 13:00 Uhr

Seminar: Asylrecht für Fortgeschrittene

Die politische Debatte der letzten Zeit in Sachen Flüchtlingsschutz ist unter anderem geprägt durch das Stichwort "Resettlement". Die gesetzlichen Regelungen Dänemarks, seine  hat in  der gesamten EU zu lautem Protest geführt. Damit verstößt Dänemark den Vereinbarungen von Schengen. Wie geht die politische Diskussion nun weiter?

 

In unserem Seminar wollen wir über die Hintergründe und Konzepte von "Resettlement" informieren. Diskutieren wollen wir, inwieweit Resettlement-Programme dienlich sind für die Frage effektiven Flüchtlingsschutzes sowie welche Positionen eingenommen und welche Forderungen an Resettlement-Programme gestellt werden müssen.

 

Weiterer Schwerpunkt des Seminars soll das Thema "gesetzliche Altfallregelung" bilden. Welche Umsetzungsprobleme, etwa in Bezug auf Behandlung von Familienangehörigen, Trennung von Familien, Behandlung von Härtefällen usw. sich ergeben? Gemeinsam mit Euch wollen wir in einem Erfahrungsaustausch unterschiedliche Handhabungen und Problemlösungen in der Praxis der Bundesländer erörtern. Ebenso "Wohnsitzauflagen für Asylbewerber und GFK-Flüchtlinge". Daneben wird die neueste Rechtsprechung und die Reaktion der Innenpolitiker hierauf sein. Des Weiteren wird über die Lösung konkreter Einzelfälle diskutiert.

 

Auf europäischer Ebene wird derzeit intensiv über die sogenannte "Rückführungs-Richtlinie für illegal aufhältige Drittstaatsangehörige" debattiert. Glaubwürdig kann eine gemeinsame Rückführungspolitik der EU nur sein, wenn sie dem jeweiligen Schutzbedürfnis der betroffenen unterschiedlichen Personengruppen angemessen und insbesondere unter Berücksichtigung humanitärer Grundsätze Rechnung trägt. Die Anwendung anderer europäischer Rechtsakte (wie z.B. Qualifikations-, Verfahrens- und Aufnahmerichtlinie) muss dabei in wirksamer Weise sichergestellt sein. Ob die geplante Rückführungs-Richtlinie diese Voraussetzungen erfüllt, wollen wir darstellen und die Position von amnesty dazu diskutieren.

 

Beginn: 4.11.2011, 18.00 Uhr
Ende: 6.11.2011, 13.00 Uhr

ReferentInnen: Kerstin Wierse, Bernward Ostrop, Tim Schröder
Seminarleitung: Alfred Paulus

Kosten: 110,00 € pro Person im Zweibettzimmer, 138,00 € im Einzelzimmer, 50,00 € für SchülerInnen und Studierende pro Person im Zweibettzimmer

Anmeldung erforderlich!
Zur Anmeldung

Veranstaltungsort

St. Jakobushaushaus
Reußstr. 4
Goslar, DE+06 38640


Melden Sie sich für diese Veranstaltung an