10.12.2011
10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Infostand zum Tag der Menschenrechte

Im Rahmen der Save-Me-Kampagne "Aachen sagt JA!" (www.save-me-aachen.de) berichtet Amnesty International Aachen über positive Erfahrungen im Rahmen der freiwilligen Neuansiedlung (Resettlement) und die kritische Situation von somalischen Flüchtlingen in Kenia.


Über 800.000 Somalier sind während des anhaltenden Bürgerkrieges in die Nachbarländer Somalias geflüchtet, davon rund 440.000 in die Flüchtlingslager im nordkenianischen Dadaab. Laut UNHCR kommen inzwischen täglich durchschnittlich 1.500 somalische Flüchtlinge in Dadaab an.


Trotz der anhaltenden Krise hat die kenianische Regierung bereits im Jahr 2007 die 682km lange Grenze zu Somalia und das an der Grenze liegende Transitcenter in Liboi, in dem die ankommenden Flüchtlinge registriert und medizinisch versorgt wurden, geschlossen.


Amnesty International ist besorgt über Berichte von Abschiebungen von Flüchtlingen nach Somalia und die zunehmend schlechter werdende humanitäre und gesundheitliche Versorgung in den Flüchtlings­lagern in Dadaab.

Wir bieten Aktionsmöglichkeiten an und freuen uns auf Ihren Besuch!


Kontakt:
Amnesty International
Asyl-Gruppe Aachen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen
asylgruppe-1206@amnesty-aachen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)


Die Asylgruppe auf Facebook


Die Save-me Kampagne auf Facebook

Veranstaltungsort

Friedrich-Wilhelm-Platz
Aachen,  52062


Melden Sie sich für diese Veranstaltung an